Beginn des 40 Tage Sadhana am 21.Juni 2018                  "Meditiere und überwinde jedes Hindernis"


 

Auch in diesem Jahr möchte ich den Raum bzw. den Garten für ein 40 Tage Sadhana

(tägliche yogische Übung) eröffnen und lade Dich herzlich ein, den längsten Tag des Jahres dafür zu nutzen und ihn in Gemeinschaft mit Kundalini Yoga ausklingen zu lassen.

 

WANN: 21.6.2018 um 19:30 Uhr

ORT: Mein Garten - Markt 9 in Brünen

Deswegen: NUR bei trockenem Wetter oder mit Absprache an einem anderen Ort.

ENERGIEAUSGLEICH: Spendenbasis – Du gibst, was du kannst

und was es dir wert ist.

Der Betrag geht an die Familie Juma Bakari Tosha in Kenia, die es nutzen, um einen Teil der Schulgebühren für ihre Kinder zu begleichen.

 

Nach einer kurzen Kriya, mit der wir die Kraft der Sonne aufnehmen, beginnen wir mit einer Meditation, die das Mantra EK ONG KAR SAT GUR PRASAD nutzt.

Dieses Mantra macht deinen Geist so kraftvoll, dass jedes Hindernis überwunden wird.

 

Im Anschluss wird es eine ayurvedische Suppe und einen kleinen veganen Energie-Snack geben.

Tee und Wasser gibt es natürlich auch.

Bringe dir, wenn du magst, eine eigene Matte und Decke zum Zudecken mit.

 

Diese Meditation werden wir TÄGLICH für 40 Tage um 7:30 Uhr in meinem Garten praktizieren.

Wir stimmen uns ein, es wird eine kurze Übung zur Vorbereitung geben, dann

meditieren wir für ca.11 Minuten.

Dauer insgesamt: ca. 25-30 Minuten

Warmer Tee wird für dich bereit stehen.

 

Du bist jederzeit eingeladen daran teilzunehmen.

Täglich oder hin und wieder....so wie du magst.

Du kannst die Meditation natürlich auch zu Hause weiter praktizieren und die 40 Tage dort abschließen.

 

Jeden MONTAG und MITTWOCH ABEND um 19:30 Uhr

hast du die Chance auf diese Meditation, zum Abschluss einer gemeinsamen 90- minütigen Yogastunde.

Montags im Platzhaus Brünen, Bergstraße 37

Mittwochs im Marienthaler Pfarrheim, Klosterweg 10

 

ZUR ERKLÄRUNG:
Warum 40 Tage?? - Der menschliche Geist funktioniert in Zyklen.

Wir können diese Zyklen nutzen.
Sie unterstützen uns unerwünschte Verhaltensmuster

(mentale oder emotionale) durch neue, positive zu ersetzen.

40 Tage verändern eine Gewohnheit,
90 Tage etablieren die neue Gewohnheit,
nach 120 Tagen bist du die neue Gewohnheit,
nach 1000 Tagen hast du die neue Gewohnheit gemeistert.

 

Es ist mir ein Herzensanliegen, die Möglichkeit zu schaffen, sich mit einer täglichen, yogischen Disziplin, anzufreunden.

Sei mutig und erfahre was möglich ist.

Die Gemeinschaft trägt uns und wir bleiben leichter dabei.

Es würde mich freuen, wenn der ein oder andere von Euch 
auch in diesem Jahr wieder Interesse hat.

Bring gerne jemanden mit.

ANMELDUNGEN für den 21.6. würde ich mir wünschen.

An den anderen Tagen darfst du spontan dazukommen.

 

WAHE GURU 


Nächstes klassisches Sadhana am 30. Juni 2018

 

Unser nächstes Sadhana findet am Samstag 7.Juli statt. 
Wir treffen uns um 5:00 Uhr am Morgen - ja, zur ambrosischen Zeit  ;-)
Ort: mein Garten, Markt 9 in 46499 Hamminkeln - Brünen 
Anmeldungen bitte bei mir     DANKE
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es ist sehr früh, keine Frage. Besonders an einem Samstag.
Und es ist bestimmt nicht so leicht, sich aus dem verlockend warmen Bett zu schälen.
Aber du wirst eine tiefe Erfahrung machen können. Es hat wirklich etwas Magisches. Sei mutig!!

Bringe dir eine kuschelige Decke mit.
Warmen Tee und einen veganen Energie-Snack für danach, werde ich für dich bereit halten.
Es wird am frühen Morgen nicht gesprochen. Jeder bleibt in seiner Energie.

Sadhana ist immer kostenlos. 
Gerne darf aber gespendet werden. Die Spenden gehen wie immer an meine Herzensprojekte.
In diesem Jahr an die afrikanische Familie von Juma Bakari Tosha, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. 

 

Ablauf des klassischen Sadhana im Kundalini Yoga:
Wir rezitieren aus dem Jap Ji, dem Gesang der Seele.
Es folgt eine kurze Kriya mit einer Tiefenentspannung. 
Danach chanten und meditieren wir auf die 7 Mantren, die uns Yogi Bhajan gegeben hat, um gut durch die Zeit des Wassermanns zu kommen.

Das Praktizieren in der Sangat / Gemeinschaft hat etwas ganz Ergreifendes und ist deutlich intensiver, denn das Yoga wird tiefer erfahren.
Jede Person in der Gruppe nimmt auf eine Weise auch an den Erfahrungen der anderen teil.
Die Energie des Einzelnen wirkt auf die anderen und mit der Zeit schwingt man in gemeinsamer Harmonie. Es entsteht ein Gruppenbewusstsein und man fühlt sich miteinander verbunden.
"Alle für einen und einer für alle. Das ist das Prinzip." YB


verbinde dich mit mir


„Sadhana ist eine Disziplin von Körper und Geist, um der Seele zu dienen.

Sadhana hält den Geist klar, um unser Handeln sorgfältig zu lenken.“  

Yogi Bhajan