· 

YONI Steaming

Weißt du, was du dir da antust?

Vaginale Dampfbäder schädigen deine Gesundheit.

 

 
 
Welche Warnungen kursieren ?
Fütterst du die Suchmaschinen und suchst nach vaginalen Dampfbädern, dann findest du auch viele Warnungen.
Viele GynäkologInnen raten davon ab oder bezeichnen es als unwirksam oder Hokuspokus.
  • Vulva und das Vaginalgewebe können verbrüht werden.
  • Außerdem können Damm, einschließlich Anus und Harnröhre durch den Dampf beschädigt werden.
  • Vaginale Dampfbäder führen zu Scheidentrockenheit.
  • Das natürliche Gleichgewicht der Vagina wird zerstört.
  • In Folge dessen, kann es zu bakteriellen Vaginosen oder Scheidenpilzen kommen.
  • Vagina und Uterus sind selbstreinigend und deswegen sind Dampfbäder nicht nötig, außerdem gelangt sowieso kein Dampf hinein.
  • Hormon-Beeinflussungen sind unwahrscheinlich, denn der Dampf gelangt auch nicht bis zu den Eierstöcken, wo Hormone produziert werden.
  • ...
Klingt wirklich nicht ermunternd.
 

Aber was tut Frau ihrem reproduktiven System tatsächlich an ?

  • Waxing, Rasur, Epilation...
  • hormonelle Geburtenkontrolle, Spirale...
  • synthetische und/ oder chemische behandelte Tampons und Binden
  • synthetische Unterwäsche
  • Antibiotika
  • Vaginalduschen, Cremes, Gele, Gleitmittel, Seife...
  • Intimchirurgie (Schamlippenverkleinerung, Vaginalstraffung, Venushügelformung...)
  • Vaginal Bleaching 
  • ....
Das alles tun Frauen !
Es wird beworben, empfohlen und ist völlig normal (okay, einiges mehr als anderes).

Aber 15 Minuten über einer Schüssel mit heißem Wasser und Kräutern zu sitzen ist gefährlich und zerstört die weibliche Gesundheit??
NA KLAR.
 
 

Ich räume auf.
Dies ist meine persönliche Meinung, basierend auf meiner eigenen Erfahrung, Ausbildung und den Schilderungen der Frauen, die ihre eigenen persönlichen Erfahrungen gemacht haben.

Vagina und Uterus reinigen sich selbst und brauchen keine Dampfbäder.
Ja, das tun sie.
Wenn wir ausgewogen und gesund leben und sie optimal funktionieren.
Genau wie unser Darm. Auch dieser ist selbstreinigend.
Unser Körper hat viele Organe, die sich selbst und unseren Körper reinigen, um uns gesund zu halten.
Durch den falschen Lifestyle geraten wir aber oft aus der Balance.
Beim Darm zeigt es sich durch Durchfälle, Verstopfung oder unverdaute Lebensmittel. Was machen wir? Wir helfen und unterstützen, passen die Ernährung an oder machen Reinigungskuren.
Viele Frauen beobachten Dysfunktionen, braunes Blut, Krämpfe, Blutgerinnsel...
Es gilt als "normal", weil es so viele haben, aber es ist NICHT gesund.
Warum sollen wir dann nicht auch unseren Uterus unterstützen?
Der Dampf berührt die Vulva und den Eingang zur Vagina. Er wird sicherlich nicht die ganze Vagina hinaufsteigen und in den Uterus gelangen. Aber die Wärme steigt auf, fördert die Blutzirkulation und regt den Uterus an, sich selbst zu reinigen.
Viele Frauen spüren es während des Steamings oder auch danach. Es kommt zu sanften Kontraktionen. Es kann zum Beispiel auch sein, dass altes, braunes Blut abfließt. 

 
Vaginale Dampfbäder verbrühen den Intimbereich.
Ja, auch das kann passieren.
Aber dann ist es nicht richtig. Vor dem Dampfbad solltest du IMMER die Temperatur mit der Hand überprüfen.
Der Dampf soll warm und angenehm sein.
Es ist wie ein zarter Kuss, der deine YONI wie eine Blüte zum Öffnen bringt.
Sobald es zu heiß ist, unangenehm wird, du nicht entspannen kannst und überlegst, ob es zu warm ist, dann ist es zu warm.
Steh auf, lass das Wasser abkühlen, lasse Luft unter deine Decke... beiße niemals die Zähne zusammen und ziehe es durch.
Ebenso wie beim Duschen oder beim Kochen. Du selbst übernimmst die Verantwortung, gehe respektvoll mit der Hitze um und sorge gut für dich.
Der Dampf gelangt nicht bis zum Uterus oder zu den Eierstöcken.
Aber die Wärme. Sie fördert die Durchblutung im gesamten Becken und entspannt die Muskeln und hat somit einen therapeutischen Effekt auf das Fortpflanzungssystem.

Außerdem gibt es auch viele Dinge, die außerhalb des Uterus liegen und vom Dampf profitieren.
Das können zum Beispiel Zysten auf den äußeren Genitalien sein oder auch Hämorrhoiden ...

Die durch den Dampf gelösten Pflanzenessenzen werden über die durchlässige Membran der Vaginaschleimhaut im Blutkreislauf aufgenommen.
Ärzte nutzen diese Durchlässigkeit ebenfalls, wenn sie Vaginalzäpfchen verschreiben. 
Da Dampf Wasser ist und die Poren öffnet, ist die Aufnahme umso leichter.

Die Tatsache, dass nach dem Dämpfen, braune Schmierblutungen abfließen können, zeigt an, dass der Dampf tatsächlich den Gebärmutterhals öffnet, um alte Rückstände abfließen zu lassen.
Auch die Beobachtung von Frauen, die vor dem Steaming braune bis schwarze Blutungen kannten, mit dem Steaming immer heller bluten, bis es frisch und rot, ohne Gerinnsel fließt, zeigt eine Wirkung.
Krämpfe werden weniger oder verschwinden ganz. 
YONI Steaming ist einfach, nicht invasiv, befreit von alten Rückständen, schafft Raum für Regeneration, für gesundes Gewebe und eine gesunde Periode.

Das ist deine Heilung.

 
Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise.
Ja, auch das ist richtig.
Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass YONI Steaming funktioniert.
Studien sind teuer und aufwendig und werden von Menschen in Auftrag gegeben, die nachher davon profitieren, also ihr Produkt verkaufen können oder aber in der Forschung auf ihrem Gebiet voran kommen.
Es gibt ein paar kleiner Studien und Aufzeichnungen und hunderte von Frauen, die davon überzeugt sind, weil es ihnen gut tut.
Und es werden immer mehr, die ihre Selbstbestimmung über ihren weiblichen Körper zurückerlangen wollen.
Auch die Akkupunktur ist nicht wissenschaftlich bewiesen und dennoch lassen die Menschen sich Nadeln setzen, die Einfluss auf ihre Energielinien haben.
Sie machen es, weil es funktioniert.

Auf der anderen Seite gibt es viele Produkte die getestet, bewiesen, vermarktet und beworben werden und nach jahrelangem Verbrauch erkennt man den Schaden, den sie verursacht haben und werden wieder vom Markt genommen.

 
Vaginale Dampfbäder stören die gesunde Flora und können Infektionen begünstigen.
Auch das ist möglich.

Wenn falsch gedampft wird. DIY Steaming ist toll, aber du solltest gut informiert sein. Und wenn du merkst, dass irgendwas schlechter wird, dein Zyklus sich verkürzt oder verlängert, du sehr stark zu bluten beginnst, einen Ausschlag bekommst oder deine Vagina trocken wird... dann solltest du unbedingt zu einer ausgebildeten Beraterin für Vaginale Dampfbäder gehen.

Was kann falsch gemacht werden ?
  • Der Dampf ist zu heiß
  • Du dampfst zu oft
  • Du dampfst zu lange
  • Du dampfst an den falschen Tagen
  • Du dampfst mit den falschen Kräutern
  • ...
Gerade, wenn du an einer bestimmten Dysbalance arbeiten möchtest, ist es sinnvoll jemanden aufzusuchen, der geschult ist.

Nur weil deine Freundin auch Krämpfe und starke Blutungen hat, so kann es noch andere Faktoren geben, die bei dir ein ganz anderes Setting oder Kräuter erfordern.

 

Neugierig geworden ?!

Dann schreibe mir.... :-) Ich freue mich, dich kennenzulernen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0